Sachverständigen EU Zertifizierung
Staatlich anerkannte Einrichtung
der Arbeitnehmerweiterbildung
gemäß der Bezirksregierung Köln
48.06-32/2012 AwbG
Sie befinden sich hier:  Weiterbildung für Haustechniker
Weiterbildung für Haustechniker

Ausbildung und Weiterbildung für Haustechniker

Ausbildung zum Sachverständigen mit und ohne Haustechnikermeistertitel.

Informationen zur Ausbildung und Weiterbildung im Detail
Ausbildung für Haustechniker
Sachverständiger werden als Haustechniker

Ihre Vorteile

  • Zugewinn und Anerkennung der Fachkompetenz
  • Wettbewerbsvorteile gegenüber Mitbewerbern
  • Möglichkeit der Kooperation mit Versicherern, Rechtsanwälten, usw.
  • Aufbau eines zweiten Standbeins oder einer Haupttätigkeit mit Perspektive

     

    Viele Haustechniker, kennen das:
    Nach 20-30 Jahren im Haustechnikerberuf merkt man, dass der Haustechnikerberuf so langsam beschwerlich wird. Daher suchen viele Haustechniker eine gute Alternative mit weniger körperlicher Belastung.

     

    Haben Sie schon einmal über die Weiterbildung zum Bausachverständigen nachgedacht?


 

Sie sind arbeitslos?

Dann profitieren Sie von einer Maßnahmenförderung!

100 % kostenlose Weiterbildung dank einer Maßnahme über die Bundesagentur für Arbeit.

 

-> weitere Infos

 

 


Weiterbildung für Haustechniker

Die optimale Weiterbildung für Haustechniker:

Sachverständiger als neues Berufsfeld

Diese Weiterbildung für Haustechniker ist eine sehr gute Methode, sich zum Sachverständigen zu qualifizieren.

Bauen Sie sich zunächst ein zweites Berufsfeld neben dem Haustechnikerhandwerk auf und verlagern Sie Schritt für Schritt Ihren Schwerpunkt hin zum Sachverständigenwesen. Erweitern Sie Ihren Kundenkreis mit diesem Berufsfeld und erlangen Sie die Möglichkeit, aus der praktischen Haustechnikertätigkeit auszusteigen und Sachverständiger zu werden. Dies ist eine sehr gute Möglichkeit, der körperlichen Belastung langfristig und sicher zu entsagen.

 

-> zum Angebot: Weiterbildung für Haustechniker, die ein neues Berufsfeld anstreben.

 

Sachverständiger als zweites Standbein neben dem Beruf als Haustechniker

Sie sind noch fit? Aufhören ist für Sie keine Option? Kein Problem!

Der Sachverständigenberuf ist auch problemlos neben dem Beruf des Haustechnikers möglich. So können Sie neben dem Haustechnikerhandwerk eine zweite parallele Berufsrichtung einschlagen. Mit der TÜV-Zertifizierung und dem damit verbundenen Gütesiegel haben Sie eine gute Werbemöglichkeit für Ihr bestehendes Haustechnikerunternehmen.

 

-> zum Angebot: Weiterbildung für Haustechniker, die sich ein zweites Standbein aufbauen möchten.

 

Die Ausbildung und Weiterbildung für Haustechniker wird mit der Abschlussqualifikation zum Sachverständigen angeboten.

Mit dem Grundlagenseminar "Der Bausachverständige" bieten wir Ihnen den Einstieg in das Sachverständigenwesen. Mit dieser Ausbildung können Sie als Haustechniker ein zweites Standbein neben dem Haustechnikerberuf eröffnen und so in den Beruf als Sachverständiger einsteigen.

 

Wir zeigen an dieser Stelle die Aus- und Weiterbildung für Haustechniker auf:

Ausbildung und Weiterbildung für Haustechnikermeister

Die Sachverständigen Akademie Aachen bietet in der Vertiefungsrichtung Schäden an Gebäuden speziell für Haustechnikermeister eine optimale Spezialisierungsmöglichkeit.

So ist es möglich, sich zum Sachverständigen gemäß DIN ISO/IEC 17024 fürSchäden an Gebäuden zu zertifizieren. (Voraussetzung hierfür ist der Haustechnikermeister!) Dieser Lehrgang umfasst insgesamt drei Prüfungen und besteht, neben dem Einstiegsseminar, aus fünf Weiterbildungsseminaren. (Unter anderem das Seminar: Bauphysik & Baustoffe.)

Die Ausbildung zum Sachverständigen ohne den Haustechnikermeistertitel

Wer kein Haustechnikermeister ist, kann eine Weiterbildung zum Sachverständigen in den Bereichen Schäden an Gebäuden, Feuchte- und Schimmelpilzschäden, Schall- und Wärmeschutz oder für den Brandschutz bis hin zum Gutachter PersCert TÜV Rheinland machen. Das Ausbildungssystem der Sachverständigen Akademie Aachen ist modular und flexibel aufgebaut. Die Lehrgänge setzen sich dabei aus verschiedenen Einzelseminaren zusammen und bereiten auf die eine Sachkundeprüfung für Schäden an Gebäuden (nach dem Grundlagenseminar) und am Ende eine Zertifizierungsprüfung zum Gutachter PersCert für die jeweilige Vertiefungsrichtung vor.

Diese Ausbildung ist praxisorientiert!

Die Referenten sind die Experten ihres Fachs und vermitteln Ihnen die notwendigen Kenntnisse aus erster Quelle.

Werden auch Sie Sachverständiger und schaffen Sie sich ein neues, zweites Standbein als Sachverständiger.

Beginnen Sie mit dem Grundlagenseminar "Der Bausachverständige".

 



Unsere Seminarorte:

bundesweites Weiterbildungsangebot

 

 

Die nächsten Seminare für Ihren Einstieg in das Sachverständigenwesen finden in Ihrer Nähe statt.
Informieren Sie sich auf der Seite des Grundlagenseminars
Der Bausachverständige.

 

  • Grundlagenseminar Region: Köln / Aachen

    Mo, 22.01.2018 - Sa, 27.01.2018
    Ort: Sachverständigen Akademie Aachen, Aachener Straße 9-11, 52428 Jülich
  • Grundlagenseminar Region: Hamburg

    Mo, 29.01.2018 - Sa, 03.02.2018
    Ort: Relexa Hotel Bellevue, An der Alster 14, 20099 Hamburg

Die Ausbildung zum Baugutachter findet ab sofort auch in Österreich statt. Schulungsort ist Wien. Das Ausbildungsangebot "Baugutachter Österreich" richtet sich nicht nur an Fachkräfte des Baugewerbes aus Wien, sondern auch aus allen anderen Bundesländern Österreichs (Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Voralberg)

Informieren Sie sich auch auf der Seite

"Weiterbildung in Österreich"

 

 

Nächste Termine (Österreich)


Haben Sie Fragen zu Ihrer Ausbildung oder Weiterbildung?
02461 98181 81
Aachener Strasse 9 - 11, 52428 Jülich
Fordern Sie einen Rückruf an. Vereinbaren Sie einen Rückruf.

  • Frau
  • Herr

Jetzt kostenlos Infos zu Ihrer Ausbildung anfordern
Infomappe der Sachverständigen Akademie Aachen anfordern
Ausbildung zum Bausachverständigen als PDF-Flyer
Flyer - Der Bausachverständige als PDF
Die Sachverständigen Akademie auf Facebook